Können wir behilflich sein?

Mo - Fr

8.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr

+49 (0) 37 22
59 96 78

Druckdaten

Druckdaten-Anforderungen

(Wir beraten Sie auch gern persönlich)

Ihre Druckdaten werden durch unsere Medien-Bearbeiter vor Druckbeginn geprüft.
Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, sofern eine Nachbearbeitung erforderlich sein sollte.

Dateiformat:

Wir bevorzugen das PDF-Format (PDF-Profil: PDF/X-3:2002)
Bitte konvertieren Sie alle Schriften in Pfade!

Folgende weitere Formate sind möglich:

  • JPG-Dateien
  • TIFF-Dateien

Die Bearbeitung folgender offener Datei-Formate ist möglich:
(Diese Formate können allerdings Mehraufwand und damit Kosten verursachen)

  • *.ai (Adobe Illustrator)
  • *.ps (Adobe Photoshop)
  • *.indd (Adobe InDesign)
  • *.cdr (Corel Draw)
  • *.eps
  • *.bmp
  • *.doc (Microsoft Word)

Seitengröße/Seitenverhältnis

Die Daten sollten in Originalgröße bzw. 1:2 oder 1:10 und im korrekten Seitenverhältnis,entsprechend Ihrer Bestellung, angelegt sein.

Übersteigt die Größe der Druckfläche 1 m² und beträgt dabei die Dateigröße mehr als 50MB, empfehlen wir mit den genannten Maßstäben zu arbeiten.
Beachten Sie dabei, die Abmessung an der kleinsten Seite Ihre Druckdatei sollte nicht unter 1500px liegen.


Datei-Auflösung / Datei-Größe

Die Dateiauflösung sollte mindestens 150 dpi betragen. Für eine perfekte Detailwiedergabe empfehlen wir eine Dateiauflösung von 300dpi in Originalgröße.

Eine einzelne Druckdatei sollte nicht größer als rund 50MB sein.
Da wir größere Dateien nicht effektiv bearbeiten können, entsteht daraus ein zusätzlicher Zeitaufwand, welcher zur Erhöhung der angegebenen Produktionszeit führen kann. 

 


Beschnitt

Für den randlosen Druck müssen die Druckdaten umlaufend mit 5 mm Beschnittzugabe angelegt sein.
Ohne Beschnittzugabe können wir keinen randlosen Druck garantieren.

Ausgenommen sind Hohlkammerplakate und Schilder. Bei diesem Produkt muss kein Beschnitt angelegt werden


Farbmodus/Farbraum

Ihre Druckdaten sollten im CMYK-Farbmodus (Euroscale Coated v2) angelegt sein.
RGB-Daten sowie Sonderfarben (Pantone, HKS, RAL) werden automatisch in den CMYK-Farbmodus konvertiert. Beachten Sie, dass es bei der Konvertierung zwischen Farbräumen zu Farbverschiebungen kommen kann.


Konturschnitt für Aufkleber anlegen

  1. Pfad mit 0,5pt Linienstärke als Schneidelinie
  2. Neues Farbfeld für die Schneidelinie mit folgenden Eigenschaften:
  3. Farbfeldname: CutContour
  4. Farbtyp: Vollton
  5. Farbmodus: CMYK
  6. Cyan: 100%; Magenta: 0%; Gelb: 0%; Schwarz: 0%
  7. Pfad der Schneidelinie mit Farbfeld "CutContour" einfärben
  8. PDF/X-3:2002 mit CMYK und Volltonfarben generieren

Bei randabfallenden Farbflächen oder Bilder bitte 1mm Überlappung der Schneidelinie hinzugeben!


Bitte beachten Sie auch

  • Die Farbwiedergabe auf verschiedenen Druckmaterialien (Alu-Dibond, Forex, Papier, Folien, Planen usw.) kann unterschiedlich ausfallen.
  • Die Farbwiedergabe zu unkalibrierten Home- und Bürodruckern, Monitoren und sonstigen Ausgabegeräten kann abweichen.